Startseite
Lahn und Wied

Unsere Fahrt beginnt in Marburg, wo wir das Tandem vom Autodach abladen. Am ersten Tag geht es nur bis Biedenkopf. Unsere Marburger Feunde Dagmar und Heinz begleiten uns noch ein Stück und verschaffen uns durch ihre Ortskenntnis gleich noch eine deutliche Abkürzung.

Hier stoßen wir zum ersten Mal auf den Lahntalradweg. Er ist gut ausgeschildert mit häufigen Entfernungsangaben. Auf glattem Asphalt kommen wir flott voran.

Durch die Altstadt von Biedenkopf geht es hinauf zur Burg

Die Fahrt geht weiter lahnaufwärts vorbei an Bad Laasphe bis zur Lahnquelle. Von dort folgt zunächst eine lange flotte Abfahrt. Dann fahren wir über Nebenstraßen und später eine stark befahrene Hauptstraße weiter bis Betzdorf an der Sieg. An der Sieg geht es nur kurz entlang des Flusses, dann wechseln wir übers Gebirge zur Wied. 

Bei Roßdorf überqueren wir auf einer schwankenden Hängebrücke die Wied. Das Wiedtal durchzieht eine wenig befahrene Straße mit meist leichtem Gefälle. Stellenweise ist ein eigener Radweg vorhanden. Von Neuwied bis Lahnstein folgen wir dem Rheintalradweg um uns dann lahnaufwärts zu wenden. Über Bad Ems geht es nach Nassau, wo wir das Hotel “Am Rosengarten” Sekunden vor heftig einsetzendem Regen erreichen. Man muß eben auch mal Glück haben. Der nächste Tag bringt wieder Sonnenschein. Hier werden die Radfahrer von der Lahn weg steil den Berg hinauf geleitet. Wir wählen das romantische Gelbachtal für den Anstieg. Dann geht es steil auf einer Straße ins Lahntal zurück. Über Limburg und Weilburg erreichen wir Wetzlar.   

Die Altstadt von Wetzlar ist wirklich einen Besuch wert.

Auf Anraten einer Gastwirtin machen wir einen Bogen um die Innenstadt von Gießen und kommen auf dem gut ausgebauten Lahntalradweg zurück nach Marburg.

Wir haben in sechs Tagen 445 Kilometer zurückgelegt und können unsere Rundreise entlang von Lahn, Sieg, Wied und Rhein sehr zur Nachahmung empfehlen. Die Tour führt nur selten über stark befahrene Straßen. Es gibt gute Gasthöfe und Hotels entlang des Weges.  Die Zimmersuche am Abend war nur einmal etwas langwieriger, da in Wissen an der Sieg wegen eines Feuerwehrfestes alle Hotelzimmer belegt waren. Wir waren aber mit einer Liste von Telefonnummern von Hotels entlang der Strecke für diesen Fall gut gerüstet.


www.000webhost.com